Startseite
    Aus dem Job
    Aus dem Leben
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    was-es-ist

   
    marie-adel-verpflichtet

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   15.11.17 11:49
    I was excited to uncover
   15.11.17 11:52
    Hi there would you mind
   15.11.17 12:17
    This page truly has all
   15.11.17 13:46
    Supporting the thread..
   16.11.17 18:15
    It's hard to find educat
   18.11.17 22:22
    You want them being exci


http://myblog.de/perlenfee71

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein besonderer Abend


Wenn man in Köln geboren ist, dann wird einem der Karneval  quasi mit in die Wiege gelegt. Und ich bilde da keine Ausnahme. Karneval war und ist für mich von jeher etwas Besonderes. Nicht nur in den rheinischen Hochburgen spricht man von der 5. Jahreszeit. Karneval kann man auch irgendwie nicht erklären. Man mag es oder man mag es nicht. Ich mag es. Es gab eine Zeit, da war es ganz wichtig, jedes Jahr ein anderes Kostüm zu tragen. So schlimm ist es mittlerweile nicht mehr. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich jetzt in Berlin lebe und Karneval hier eben nicht den Stellenwert hat, wie z.B. in Köln.
Ich war auch tatsächlich mal der Meinung, dass ich Karneval gar nicht brauche. Als ich nämlich mit meinen Kiddies zur Mutter-Kind-Kur war. In einem kleinen Nest, irgendwo im Hunsrück. Aber was soll ich euch sagen.....Weiberfastnacht kam näher und ich wurde immer unruhiger. Als es dann hieß, dass just zu diesem Anlass ein Umzug im Ort stattfinden würde, musste ich morgens noch schnell in den Bastelraum um ein T-Shirt irgendwie karnevalistisch umzumodeln. Na klar bin ich mit den Kids zu diesem Umzug gegangen. Du kriegst den Kölner vielleicht raus aus Köln, aber niemals Köln raus aus einem Kölner. Dat Hätz bliev immer kölsch

Zu dem besonderen Abend. Wir waren mit unserem Trauzeugen verabredet, der sich dienstreisetechnisch in Berlin befand. Sonst trafen wir uns immer im Irish Pub. Diesmal sollte es die Ständige Vertretung sein. Mein Mann und ich waren eigentlich viel zu müde und das nasskalte Wetter lud nun auch nicht gerade dazu ein, nochmal vor die Tür zu gehen. Eisregen hatten sie auch noch vorhergesagt. Aber da wir unseren Freund viel zu selten sehen, beschlossen wir, unseren inneren Schweinehund zu überwinden und fuhren doch. 

An der Kneipe wartete unser Freund schon auf uns. Und mehr oder weniger zeitgleich traf das Porzer Dreigestirn ebenfalls dort ein. Ach so....ich hätte vielleicht vorher schon erwähnen sollen, dass wir über 20 Jahre in Porz gewohnt haben. Das war dann also schon mal das Highlight überhaupt. Nicht nur das Dreigestirn, sondern quasi "unser" Dreigestirn. Wer sich im Karneval etwas auskennt, weiß, dass diese drei das Wichtigste im Karneval überhaupt sind. Es trafen also ein Seine Tollität Prinz Helmut I., Seine Deftigkeit Bauer Hans und Ihre Lieblichkeit Jungfrau Melanie. Es war einfach zu schön und mein kölsches Herz strahlte vor Glück. Das Allerbeste daran war aber, daß unser Freund Mitglied im Verein des Dreigestirns ist. Und das bedeutete, dass wir den Abend mit dem Dreigestirn und seinem Gefolge verbracht haben. Und es war so ein schöner Abend. Ich war einem Dreigestirn nie näher, als man am Karnevalsumzug oder in einer Sitzung kommen kann, wenn man nicht dazu gehört. Und jetzt saßen wir sogar zusammen. Dabei habe ich auch die Menschen dahinter kennenlernen können. Und ich muss sagen, das diesjährige Trio ist sehr symphatisch. Wir haben kölsche Lieder gesungen, geschunkelt und über dies und das geredet. Es war ein traumhafter und für mich in jedem Fall unvergesslicher Abend.
Diejenigen, die mit Karneval nichts am Hut haben, können das vielleicht nicht verstehen. Diejenigen, die den Karneval lieben, werden verstehen, warum es für mich ein so großes Ereignis war. Denn das war es. Ein kölscher Glücksmoment, der auch schon Einzug in meine Box gehalten hat.

In diesem Sinne dreimol vun Hätze Kölle Alaaf!!!

 

21.1.17 20:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung