Startseite
    Aus dem Studium
    Aus dem Job
    Aus dem Leben
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    was-es-ist

   
    marie-adel-verpflichtet

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   9.12.17 14:44
    Can I simply just say wh
   10.12.17 04:18
    Your style is so unique
   12.12.17 21:40
    I'm very happy to read t
   12.12.17 22:56
    What's up Dear, are you
   13.12.17 19:55
    Stunning quest there. Wh
   14.12.17 01:30
    Nice blog here! Also you


http://myblog.de/perlenfee71

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Hi, ich bin Perlenfee....naja, eigentlich Claudia. Aber da ich gerne mit Perlen bastel, fand ich den Namen ganz schön. Ich bin nicht alt und auch nicht mehr ganz jung. Also irgendwo dazwischen
Nachdem ich die Familienphase fast durch hatte, habe ich mich zur Erzieherin ausbilden lassen. Ja, stimmt....ich hab die Reihenfolge etwas vertauscht. War aber gar nicht so schlecht. Vier eigene Kinder habe ich schon groß und Oma bin ich auch schon. Nun versuche ich die Kinder anderer Leute für's Leben fit zu machen. Eine tolle Aufgabe.
Einen Blog zu schreiben beschäftigt mich schon länger. Dabei verfolge ich kein bestimmtes Ziel. Jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Eigentlich ist es für mich eher ein Tagebuch. Aber dem ein oder anderem gefällt vielleicht, was ich schreibe. Er oder sie hat ähnliches erlebt, erkennt sich möglicherweise selbst irgendwo wieder. Dadurch entstehen vielleicht auch Kontakte.....keine Ahnung. Darum geht es auch nicht. Ich schreibe gern und probier mich hiermit einfach mal ein bisschen aus. Fertig....nicht mehr....nicht weniger.

In meiner Freizeit lese ich sehr viel, fertige Perlenketten und reise gern. Am liebsten in meine zweite Heimat Dänemark. Ich bin verheiratet und lebe in Berlin. 

Alter: 46
 



Werbung



Blog

Manchmal kommt es eben anders als man denkt...

Hej,

ich hatte ja geschrieben, dass ich mich für ein Studium bewerben wollte. Nun...das Thema ist durch. Ich hätte ein Zertifikat C1 für eine Fremdsprache nachweisen müssen. Nun habe ich zwar viele Jahre Englisch gelernt und für den Hausgebrauch reicht es auch, aber für ein C1 war es dann doch zu wenig. Ich müsste einen Sprachkurs belegen und eine Prüfung ablegen, bevor ich mich überhaupt bewerben kann. Für den jetzigen Bewerbungszeitraum schaffe ich das definitiv nicht. Blieb also noch der Sommer. Aber schon während ich die Bewerbungsunterlagen durchlas beschlich mich ein ungutes Gefühl. In den letzten zwei Wochen waren meine Dienste sehr zeit- und gedankenintensiv. Dabei hätte ich unmöglich noch studieren können. Und sowas kommt immer wieder. Ich überlegte hin und her und fragte mich, ob ich es nun wirklich wagen sollte. Hinzu kam, dass meine Vorgesetzte fragte "Willst du nicht doch bei uns bleiben? Du hast doch auch hier Möglichkeiten." Ich hatte ja nicht vor zu gehen. Aber ich kann mir halt auch nicht vorstellen, im hohen Alter noch im Gruppendienst tätig zu sein. Naja....langer Rede kurzer Sinn....ich werde nicht studieren. Die Kraft bringe ich nicht mehr auf. Und es muss ja auch nicht sein. Irgendwas wird sich schon finden. Aber es war gut davon zu träumen und sich die Fragen zu stellen, die damit einhergehen. Jetzt kann ich einen Haken dran machen und mich auf andere Dinge konzentrieren.

In diesem Sinne....

12.12.17 18:59


10 Monate dabei....

Hi liebe Leser,

jetzt bin ich schon 10 Monate dabei. Und irgendwie bin ich gar nicht dazu gekommen, hier mal weiter zu schreiben. Naja, wenn ich aus den Diensten komme, bin ich meistens zu kaputt. Und so spannend, wie am Anfang, ist es ja auch nicht mehr. Und wenn man über die Arbeit schreibt, muss man ja auch immer sehr aufpassen, was man schreibt. Was soll ich sagen? Ich bin nach wie vor sehr glücklich mit meiner Jobwahl. Ich habe eine tolle Kollegin und eine ganz tolle Vorgesetzte. Vor einigen Tagen war Personalgespräch und das einzige, was ich verbessern kann, hat mit dem Job nichts zu tun. Ich rede zu laut und zu viel. Nun.....das Problem besteht schon seit der 1. Klasse. Über die Jahre hat sich da schon auch was verbessert....aber im Prinzip ist das eben meine Art. 

Die Arbeit macht mir immer noch sehr viel Spaß und kann mich hier gut mit meinen Vorstellungen von Erziehung verwirklichen. Das liegt vor allem daran, dass wir gleich ticken und an einem Strang ziehen. Wäre dem nicht so.....nicht auszudenken.

Die Kinder freuen sich immer, wenn ich in den Dienst komme. Auch das ist ein guter Indikator. Ebenso, wenn sie traurig sind, dass ich aus dem Dienst gehe. Irgendwas scheine ich also richtig zu machen. 

Im Herbst sind wir zusammen eine Woche in mein Herzensland Dänemark gefahren. Den Kindern und Kollegen hat es so gut dort gefallen, dass wir das sicher wiederholen werden. Wir hatten ein großes Haus mit einer schönen, spielfreundlichen Umgebung drumherum. Waren jeden Tag am Meer und hatten einfach jede Menge Spaß zusammen. Um die Gruppendynamik positiv zu beeinflussen, war das eine tolle Sache. Aber auch für uns als Team hat sich die Fahrt sehr gelohnt. Wir hatten jede Menge Spaß zusammen und die Kids haben gesehen, dass wir zusammen halten. Ein ganz wichtiges Signal, dass wir auch in den Alltag übertragen konnten. 

Das Jahr geht nun langsam zu Ende und es stehen ein paar wichtige Veränderungen an. Bin gespannt, wie sich das alles so entwickelt. Ob ich den Blog weiterführe weiß ich noch nicht. Irgendwie fehlen mir zu Zeit Ideen, was man so schreiben könnte.....

Wir werden sehen....
Liebe Grüße und euch eine schöne Adventszeit

Eure Perlenfee

26.11.17 12:00


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung